soundcheck 50

soundcheck 52
30. Januar 2014 | 20 Uhr
Elisabeth-Selbert-Saal, Bundessozialgericht

Gusto — Goût — Geschmack 
Landschaften der Musik 

Werke Luigi Boccherini, Francois Couperin, Antoine Forqueray,
Johann Jakob Froberger und Antonio Vivaldi 

 

Gregor Hollmann - Cembalo 
Nino Saakadze - Cembalo

 

Mit einem Essay von Maren Brechmacher-Ihnen
Italienische Musik - Französische Musik - Spanische Musik...
Im 18. Jahrhundert hat jede Nation ihren spezifischen Klang. Musik wird gedacht und gemacht in einem Koordinatensystem von Nationalstilen, ausgerichtet am alles dominierenden Gegensatz Frankreich-Italien. Dieser Gegensatz wird von Francois Couperin auf frappierende Art in Musik gesetzt: Seine Apothéose de Lully ist ein Gipfeltreffen im Himmel, ein musikalisches Duell mit schlussendlicher Versöhnung auf höchster Ebene.
National konnotierte Stile kennt auch die Gartenkunst des 18. Jahrhunderts, und kaum irgendwo begegnen sie uns anschaulicher als im Kasseler Bergpark Wilhelmshöhe.
Das Konzert verknüpft beides, barocke Landschaftsarchitektur und Musik, in einzigartiger Weise.

Johann Erdmann Hummel, Schloss Wilhelmshöhe mit dem Habichtswald, um 1800
Neue Galerie © Museumslandschaft Hessen Kassel

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei!

Wir danken Jürgen Ammer - Historische Tasteninstrumente - für die Unterstützung.